orchester.ch ist der Dachverband der Schweizer Berufsorchester.

Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder in Bezug auf die Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben als Musikinstitution sowie auf ihre Tätigkeit als Orchesterträger und/oder Konzertveranstalter. Wir setzen uns ein für die Bewahrung von Berufsorchestern im heutigen Sinne und für deren Entwicklung zur Sicherstellung einer hochwertigen Orchesterkultur in diesem Land.

Als übergeordnete Aufgabe sehen wir es, eine zeitgemässe, zukunftsorientierte, alle Formen der heutigen Medien einbeziehende Vermittlung von Kulturwerten zu fördern, indem wir unsere Mitglieder darin unterstützen, Kunstformen im musikalischen Bereich zu bewahren, zu entwickeln und zu verbreiten. Wir tun dies, indem wir die Zusammenarbeit und Solidarität unter den Mitgliedern fördern, die Koordination mit nationalen und internationalen Partnern unterstützen und für eine interdisziplinäre Vernetzung der professionellen Schweizer Orchesterlandschaft eintreten.

Die Förderung einer umfassenden und allen Bevölkerungsschichten zugänglichen Musikerziehung ist uns ein besonders Anliegen.

Wir führen einen aktiven Diskurs in der schweizerischen und europäischen
Kulturlandschaft und pflegen eine offene Kommunikation mit Kulturschaffenden, Kulturvermittlern, Medien und allen Gesellschaftsschichten.

orchester.ch ist Mitglied von +cultura: www.cultura.ch. und von *PEARLE https://www.pearle.eu sowie der Allianz der Veranstalterverbände.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Argovia-Philharmonic_1

SO-Basel_1

Berner-Sinfonieorchester_1

Orchesterbild_TOBS_A

Genfer-Kammerorchester_1

OSI_1

Chambre-Lausanne_1

Lucerne-Festival_1

Luzerner-Sinfonieorchester_1

OSR_1

SO-St-Gallen_1

Musikkollegium-Winterthur_1

Philharmonia-ZH_1

ZKO_1

Tonhalle-ZH_1

Organigramm

Alle Informationen zur Organisation des Verbandes finden Sie hier.

Statuten

Die Statuten des Vereins stehen hier zum Download bereit.

Jahresberichte

Eine Übersicht über alle Jahresberichte steht hier zur Verfügung.

Zum CITES CoP19: Listung von Fernambuk (Prop. 49)

Für die kommende Vertragsstaatenkonferenz der CITES im November 2022 hat Brasilien einen Antrag gestellt das Fernambukholz vom Anhang II in Anhang I der Liste der bedrohten Arten zu verschieben. Diese Anpassung würde nicht nur für Musiker*innen weltweit, sondern auch für die Schweizer Orchesterlandschaft zu tiefgreifende Änderungen führen.

 

Lesen Sie hier unsere Stellungnahme an das BLV (Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, Artenschutz/internationales) als Vollzugsbehörde von CITES.

Zum Krieg in der Ukraine

Der Schweizerische Bühnenverband und orchester.ch sind zutiefst schockiert über den russischen Angriff auf die Ukraine.

 

Lesen Sie hier unser Statement

1018

Musiker

15

Mitglieder

1051

Aufführungen

Unser Vorstand

Der Vorstand von orchester.ch besteht aus drei bis sieben Mitglieder und konstituiert sich selbst. Die Wahl des Präsidenten erfolgt durch die Vereinsversammlung.

Toni J. Krein – Präsident

Toni J. Krein ist Dramaturg und Kulturvermittler mit weitreichender Erfahrung im Bereich Konzert- und Musiktheater. Er war künstlerischer Betriebsdirektor der Alten Oper Frankfurt, Mitbegründer der Frankfurt Feste, leitender Dramaturg am Luzerner Theater. Er hat für den Komponisten Hans Werner Henze gearbeitet, war Leiter des Künstlerischen Büros der Internationalen Musikfestwochen Luzern (heute Lucerne Festival). Danach war er Geschäftsführer und künstlerischer Co-Leiter des Europäischen Musikmonats 2001 in Basel und wirkte von 2002 bis Ende 2011 als Leiter des Kultursponsorings der Credit Suisse. Seit Dezember 2010 ist er Präsident von orchester.ch. Daneben engagiert er sich u.a. im Vorstand des Zürcher Kammerorchester ZKO und beim Kammermusikfest Lockenhaus und war bis 2020 Vizepräsident der Stiftung Davos Festival.

E-Mail: krein@orchester.ch

Franziskus Theurillat – Vizepräsident

Direktor Sinfonieorchester Basel

Franziskus Theurillat ist seit 2000 Geschäftsleiter des Sinfonieorchesters Basel. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit wirkt er auch als freier Dozent und Referent und ist Stiftungsratsmitglied einiger Förderstiftungen. Seine musikalische Ausbildung im Hauptfach Horn und Klavier im Nebenfach hat er an der Musik-Akademie in Basel erhalten. Parallel zu weiterführenden musikalischen Studien in Stuttgart und Dresden, absolvierte er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre. Als Hornist spielte er während seiner ersten Berufsjahren in Orchestern wie der Wiener Kammerphilharmonie, dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, dem Sinfonieorchester Basel, unter Dirigenten wie Pierre Boulez, Heinz Holliger, Yehudi Menuhin, Armin Jordan, Mario Venzago u.v.m.. Solistische und kammermusikalische Tätigkeiten führten ihn in viele Länder Europas, Asiens und Südamerikas.

E-Mail: f.theurillat@sinfonieorchesterbasel.ch

Florian Scheiber

Konzertdirektor Sinfonieorchester St. Gallen
Konzert und Theater St. Gallen

Florian Scheiber wurde 1968 in Togo/Westafrika geboren. Nach Absolvierung des Diplomstudiengangs „Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien“ an der Universität Passau arbeitete er zunächst als Orchestermanager des von Claudio Abbado gegründeten gesamteuropäischen Gustav Mahler Jugendorchesters mit Sitz in Wien. Nach fünf Jahren in Wien und zahlreichen Tourneen durch Europa, in die USA und Kuba ging Florian Scheiber als Orchestergeschäftsführer zum Sinfonieorchester Münster nach Norddeutschland an ein Drei-Sparten-Theater, wo er nach der Erfahrung eines internationalen Jugendorchesters das Orchestermanagement eines professionellen Kulturorchesters übernahm. Seit 2004 ist Florian Scheiber Konzertdirektor des Sinfonieorchesters St. Gallen.

E-Mail: f.scheiber@sinfonieorchestersg.ch

Dieter Kägi

Intendant Theater Orchester Biel Solothurn

Schulen und Studium in Zürich. Feste Anstellungen als Regieassistent und Abendspielleiter am Opernhaus Zürich, English National Opera und Deutsche Oper am Rhein, Assistent des Intendanten der Opéra de Monte-Carlo, Produktionsleiter am Festival Aix-en-Provence, künstlerischer Direktor der Opera Ireland und seit 2013 Intendant von TOBS ( Theater Orchester Biel Solothurn ). Seit 2016 Ausschussmitglied des schweizerischen Bühnenvereins (SBV) und orchester.ch.

E-Mail: Dieter.Kaegi@TOBS.ch

Lena-Catharina Schneider

Künstlerische Leiterin / Geschäftsführerin Zürcher Kammerorchester

Im Herzen Schleswig-Holsteins geboren, entfachte bei Lena-Catharina Schneider bereits in frühen Jugendjahren eine grosse Leidenschaft für die Musik, insbesondere für die Folklore des angrenzenden Nachbarlandes Dänemark. Sie begann das Geigenspiel im Alter von sechs Jahren und fokussierte sich, nach dem klassischen Geigenunterricht, vor allem auf die Volksmusiken aus Dänemark, Schweden, Norwegen, Shetland und Schottland. Während ihres Studiums der Germanistik, Kunsthistorik, Filmwissenschaften und Musikwissenschaft in Kiel und Kopenhagen, gründete sie 2011 zusammen mit Folk-Geiger Harald Haugaard die Haugaard´s International Fiddleschool in Nordfriesland und leitete diese bis 2014. Nach Abschluss ihres Studiums war Sie von 2013 bis 2018 als Konzertplanerin und Ausbilderin im Veranstaltungswesen für das Schleswig-Holstein Musik Festival tätig. Schon während des Festivals lernte sie Daniel Hope und das Zürcher Kammerorchester kennen. Diese Begegnung führte sie 2019 dann nach Zürich, wo sie seitdem die Geschäfte des Zürcher Klangkörpers in Co-Leitung mit Dr.

E-Mail: lena.schneider@zko.ch

Antony Ernst

Geschäftsführender Direktor Orchestre de Chambre de Lausanne

Antony Ernst wurde in Australien als Sohn einer Familie mit österreichischen Wurzeln geboren. Er begann seine Karriere als Dramaturg und Regieassistent an der Opera Australia in Sydney. Nach mehreren Engagements in dieser Kapazität in Deutschland, Italien und Spanien nahm er eine Auszeit, um seine Doktorarbeit über Max Brods deutsche Übersetzungen von Janáceks Opern zu schreiben. Ein Vertrag als Assistent des künstlerischen Delegierten bei der Sydney Symphony brachte ihn mit dem Beruf der Orchesterverwaltung in Berührung, woraufhin er als künstlerischer Delegierter und Produktionsbeauftragter bei der Auckland Philharmonia in Neuseeland und später beim Orchestre Philharmonique de Strasbourg angestellt wurde. Auf zwei Jahre als Leiter des Königlich Dänischen Orchesters (Det Kongelige Kapel) folgte seine derzeitige Position als Exekutivdirektor des Orchestre de Chambre de Lausanne. Er ist außerdem als Redner, Dramaturg, Schriftsteller, Regisseur und Übersetzer tätig und war mehrere Jahre lang Reiseleiter für kulturelle Tourneen.

E-Mail: antony.ernst@ocl.ch

Isabel Eckert

Leiterin der Geschäftsstelle

Isabel Eckert hat an der Universität Zürich Musikwissenschaft sowie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie studiert. Nebst ihrer Tätigkeit als Freischaffende Kostümassistentin, hat Sie mehrere Jahre im Künstlerischen Betriebsbüro beim Musikkollegium Winterthur gearbeitet. Beim Lucerne Festival leistete Sie Projektmitarbeit und war zuletzt in der Stiftung Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb tätig.

E-Mail: eckert@orchester.ch

Alexander Ponet

Leiter der Geschäftsstelle ad interim

E-Mail: ponet@orchester.ch

DIE ALLIANZ DER VERANSTALTERVERBÄNDE

Die Allianz der Veranstalterbranche wurde zu Beginn der Pandemie zum Zweck gegründet, die Interessen der Gesamtbranche zu bündeln und gegen aussen zu vertreten. Besonders in der sehr heterogenen Veranstalterbranche ist es für alle Beteiligten zentral und wichtig, dass Vertreter aus allen Bereichen angehört und eine konsolidierte Meinung gegenüber Behörden sowie Medien geäussert wird.

Die Allianz der Veranstalterbranche legitimiert sich einerseits durch das langjährige Wirken der Verbände (je nach Verband seit mehreren Jahrzenten), andererseits durch das alle Bereiche abbildende Mitgliedernetzwerk vom Messeorganisator über Eventagenturen, Festival- und Konzertveranstalter, Stadienbetreiber, Theaterhäuser bis hin zu Veranstaltungstechnik- und Produktionsfirmen, Zelt- und Messestandbauer sowie Cateringunternehmen.

1. Schreiben Sie uns!

info@orchester.ch

2. Rufen Sie uns an!

+41 31 311 62 65

3. Postanschrift

Verband Schweizerischer Berufsorchester,
Postfach 8021 Zürich