Dieses sich künstlerisch ständig entwickelnde Orchester ist einer der Hauptakteure des Musiklebens der italienischen Schweiz. Unter der Leitung von Markus Poschner, dessen Chefdirigenten seit 2015, konnte es sich dank seinen innovativen und überzeugenden Interpretationen und seinen mehrfach preisgekrönten Schallplattenproduktionen auf der europäischen Musikszene behaupten: zu nennen seien hier die Gesamtaufnahme der Sinfonien von Brahms, internationaler Schallplattenpreis ICMA 2018, eine Reihe von CDS, die Richard Strauss gewidmet sind (einer Persönlichkeit, mit welcher das Orchester historisch verbunden ist), sowie das aktuelle dreijährige Projekt mit Einspielungen von unveröffentlichten Rossini-Werken.
Das OSI produziert jährlich seine eigene Musiksaison mit international renommierten Künstlern und bietet zwei Konzertreihen, die sich sowohl hinsichtlich des Programms wie auch der Interpretenwahl unterscheiden: die erste ist für den Sala Teatro LAC Lugano Arte e Cultura bestimmt, wo das OSI ansässiges Orchester ist; die zweite findet im Auditorium Stelio Molo der RSI in Lugano statt.
Von Bedeutung sind auch die Koproduktionen im Opern- und im Tanzbereich mit den wichtigsten Musikinstitutionen der italienischen Schweiz sowie mit internationalen Partnern, oder die Tourneen des Orchesters und seine Teilnahme an europäischen Festivals, eine Aktivität, die sich im Verlauf der letzten Jahre verstärkt hat.
Der Einsatz für die Kleineren ist aussergewöhnlich: über 11’000 Kinder besuchen jedes Jahr die Konzert-Spektakeln, die speziell für sie ausgedacht werden. Was die Ausbildung der jungen Musiker anbelangt, zeichnet sich das OSI durch seine auf verschiedenen Niveaus enge Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik des Konservatoriums der italienischen Schweiz aus.
Open Air, Filmkonzerte und Sommerfestivals runden das Programm ab und ermöglichen es, ein breiteres Publikum zu erreichen.
Seit fast 20 Jahren pflegt das OSI ein privilegiertes Verhältnis zu Martha Argerich, die damals Lugano als Sitz für ihr Projekt gewählt hatte.
Das OSI dankt all seinen Geldgebern und Sponsoren, insbesondere dem Kanton Tessin – Swisslos-Fonds, der Stadt Lugano, dem Verein Associazione degli Amici dell’OSIund dem Hauptsponsor BancaStato. Alle OSI-Konzerte werden auf dem Radiosender RSI Rete Due direkt übertragen.

www.orchestradellasvizzeraitaliana.ch

Orchestra Svizzera Italiana, OSI al LAC, Lugano